kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Neues aus der Kirchengemeinde

Herzlich Willkommen!

Die Kirchengemeinde besteht aus den beiden Bad Nauheimer Stadtteilen Schwalheim und Rödgen. Die beiden Wettertalgemeinden haben einen gemeinsamen Kirchenvorstand.

Beide Orte sind in ihrem Kern alte Wetteraugemeinden mit zum Teil landwirtschaftlichem Einschlag und Wohnsitz für Arbeitnehmer in der näheren Umgebung und im Rhein-Main-Gebiet.

Die Kirchengemeinde ist in das gesellschaftliche Leben in den beiden Orten eingebunden. Im Vereinsring in Schwalheim ist die Kirchengemeinde Mitglied und engagiert sich bei vielen Aktivitäten wie Kartoffelfest, Kerb und Weihnachtsmarkt.

Ein Computer steuert die Glocken.Ein Computer steuert die Glocken.

Es läutet auf den Punkt genau

Ein Computer steuert unsere Glocken, gut und zuverlässig: Es läutet automatisch zu den sonntäglichen Gottesdiensten (Vor- und Hauptläuten). Das Mittagsgeläut um elf Uhr an Werktagen und das Samstagsabendgeläut um 18.00 Uhr sind programmiert, ebenso das Läuten zu Neujahr um 00.00 Uhr. Unsere Anlagen wissen sogar, wann Ostern ist, und läuten davon ausgehend an Pfingsten, Himmelfahrt und auch an Ostern. Die Gottesdienstzeiten variieren indes künftig. Die veränderten Anfangszeiten können wir in den Anlagen nicht spezifisch einstellen, sondern müssen diese von Sonntag zu Sonntag momentan manuell ändern. Das kostet mitunter viel Zeit. Aus diesem Grund hat der Kirchenvorstand, für die beiden Läutecomputer in der Schwalheimer Kirche und im Gemeindehaus in Rödgen jeweils eine Erweiterung installieren zu lassen. Die Anlagen werden mit einer SIM-Karte ausgestattet und die programmierten Läutezeiten können dann mittels mobilem Telefon von überall geändert oder angestoßen werden. Dadurch gestaltet sich auch das Läuten von den Friedhöfen oder vom Sauerbrunnen durchaus komfortabel. (15.01.2019)

Neues Jahr 2019 mit Veränderungen auf der Homepage.Neues Jahr 2019 mit Veränderungen auf der Homepage.

Neues Jahr und etablierte Homepage

Das Jahr 2019 hat begonnen. Die gemeinsame Homepage der evangelischen Kirchengemeinden wird im Herbst ins vierte Jahr gehen. Die Seite hat sich mittlerweile als zuverlässiger Ort der aktuellen Information etabliert. Nichtsdestoweniger haben wir den Auftritt im Bereich Schwalheim und Rödgen ein wenig verändert. So können Sie die aktuellen Informationen beim ersten Klick von „Schwalheim-Rödgen“ erhalten. Die bisherige Startseite heißt nun Unsere Homepage: kleine Lesehilfe und ist in der Hierarchie einen Schritt nach hinten gewandert. Weiterhin haben wir unseren Auftritt verschlankt: Die Besonderheiten der Dörfer Schwalheim und Rödgen finden sich jeweils in einem Bereich unserer Menüleiste. Auf Nachrichten von übergeordnetem Interesse machen wir weiterhin im Bereich Aktuelles rechts auf der Homepage aufmerksam. Alle wichtigen Termine finden Sie weiterhin links oben unter dem gleichnamigen Punkt. (01.01.2019)

Gottesdienste auch am AbendGottesdienste auch am Abend

Veränderte Gottesdienstzeiten

„Kann der Gottesdienst nicht etwas später beginnen?“ Immer wieder trugen jüngere Schwalheimer Gemeindeglieder, aber auch Taufgesellschaften, diesen Wunsch an Pfarrerin Wirth heran. Gerade die Taufgesellschaften haben nach Gottesdienstende bis zum Mittagessen eine längere Zeit zu überbrücken. Jüngere Gemeindeglieder – dazu zählen sicherlich auch die Konfirmandinnen und Konfirmanden – würden gerne sonntags etwas länger schlafen. Auch wurde der Wunsch nach Abendgottesdiensten am Sonntag, möglicherweise aber auch am Samstag, laut. Mit dem Thema hat sich der Gottesdienstausschuss auseinandergesetzt. Gerne wollen wir diesen Wünschen und Anregungen Rechnung tragen. Somit beginnt zukünftig der Gottesdient an Sonntagen, an denen nur in Schwalheim Gottesdienst ist, um 10.30 Uhr. Alle zwei Monate findet ein Abendgottesdienst um 18.00 Uhr statt. Diese Abendgottesdiente können dann einen geistlichen Abschluss des Sonntages und die Vorbereitung auf die kommende Arbeitswoche bilden. Wir bitten Sie darum, sich im Bereich Termine über die Anfangszeiten der Gottesdienste zu informieren. (19.12.2018)

Der ArtChor in der Schwalheimer KircheDer ArtChor in der Schwalheimer Kirche

Ein halbes Jahrtausend geistliche Musik

In dem musikalischen Programm für das „Kleine Konzert“ in der Schwalheimer Kirche am 29.11.2018 reihten sich geistliche Komposition aus fünf Jahrhunderten aneinander. Gleichzeitig beleuchtete das Konzert mit einzelnen Titeln liturgische Elemente eines „Ordinarium Missae“ sowie Psalm-Verse und Gebete. Das „Alleluja“ von Johannes de Cleve eröffnete das Konzert in einer typischen Form früher Vokal-Polyphonie. Mit dem frühromantischen Abendsegen „Herr sei gnädig“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy erfuhr der tonale Raum eine deutliche Erweiterung durch chromatische Stimmführungen und modulierende Harmonik. Im „Abendlied“ von Joseph Rheinberger begab sich der Chor sechsstimmig in eine streng durchgeführte Chor-Motette innigster Textvertonung. Das „Marienlob“, in russischer Sprache gesungen, ist der sechste traditionelle Vespergesang op. 37 von Sergej Rachmaninov und beeindruckte in der Kirche durch seine ausladende Dynamik von kontemplativer Innigkeit. Stücke des 20. Jahrhunderts schlossen das beeindruckende Programm mit Werken von Hugo Distler, Maurice Duruflé und Spiritual-Vertonungen in Arrangements zeitgenössischer Komponisten. Die Darbietungen des von dem über die Wetterau bekannten Chormusikers Thomas Bailly geleiteten Licher Ensembles beeindruckten das Publikum. Die Breite des Repertoires überzeugte ebenso wie die klangliche Schärfe. (29.11.2018)

TOP

© 2019 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt