kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Neues aus der Kirchengemeinde

Herzlich Willkommen!

Die Kirchengemeinde besteht aus den beiden Bad Nauheimer Stadtteilen Schwalheim und Rödgen. Die beiden Wettertalgemeinden haben einen gemeinsamen Kirchenvorstand.

Beide Orte sind in ihrem Kern alte Wetteraugemeinden mit zum Teil landwirtschaftlichem Einschlag und Wohnsitz für Arbeitnehmer in der näheren Umgebung und im Rhein-Main-Gebiet.

Die Kirchengemeinde ist in das gesellschaftliche Leben in den beiden Orten eingebunden. Im Vereinsring in Schwalheim ist die Kirchengemeinde Mitglied und engagiert sich bei vielen Aktivitäten wie Kartoffelfest, Kerb und Weihnachtsmarkt.

Nicht alle Gebäude werden bleiben.Nicht alle Gebäude werden bleiben.

Entkirchlichung wird sichtbar

Gebäudentwicklung betrifft auch unsere Gemeinde

Kirchensteuereinnahmen werden geringer und Sanierungskosten steigen. Gleichzeitig sinkt die Zahl der Gemeindemitglieder und Gottesdienstbesucher. Dieser Thematik hat sich die Leitung unserer Landeskirche angenommen. Nach vielen Sitzungen und Beratungen ist die Landessynode zu dem Entschluss gekommen, bis zum Jahr 2030 die Anzahl der Kirchengebäude zu halbieren. Dazu zählen neben den Kirchen auch Gemeinde- und Pfarrhäuser. Die EKHN hat die Gemeinden zur Bilanzierung ihrer Immobilien aufgerufen. "Gebäudeentwicklungskonzept" lautet das Programm aus Darmstadt.

Der Kirchenvorstand unserer Gemeinde hatte sich schon im vergangenen Jahr Gedanken über die Entwicklung gemacht. Seine Mitglieder haben die einzelnen Gebäude in den Blick genommen, Argumente für oder gegen einen Erhalt gesammelt und Möglichkeiten einer zukünftigen Nutzung gesucht. Die Frage, wie wir unsere Kirche und Gemeindehäuser im Kooperationsraum einbringen können, hat uns viele Ideen beschert. Wir stehen dem neuen Gebäudeentwicklungskonzept offen, aber kritisch gegenüber. Eine pauschale Reduzierung der Gebäude ist nicht durchführbar. Wir müssen neue Konzepte entwickeln. Veränderte Nutzungsmöglichkeiten würden mehr Geld kosten, als uns zur Verfügung steht. Insofern werden wir die Diskussionen weiterführen – im Kooperationsraum und selbstverständlich in der Gemeinde. (28.10.2020)

 

Fühlen sich in der Kirche wohl: junge SchleiereulenFühlen sich in der Kirche wohl: junge Schleiereulen

Was für eine Brut

Schleiereulen auf dem Schwalheimer Kirchturm

Erneut haben die Schleiereulen über dem Kirchenschiff der Schwalheimer Kirche Eulenjunge ausgebrütet. Es ist bereits das zweite Gelege in diesem Jahr. Schon einige Jahre brüten regelmäßig Schleiereulen in dem Eulenkasten. Der städtische Umweltbeauftragte Rudi Nein hatte vor Jahren den Eulenkasten aufgestellt und betreut ihn seitdem. Ein Eulenpaar legt gut sechs Eier zeitversetzt. Nicht alle Eier müssten befruchtet sein. Durch das zeitversetzte Legen schlüpfen nicht alle Jungen auf einmal. Dadurch zeigen verschiedene Entwicklungsstufen bei den Jungtieren. Die Brutzeit liegt bei etwa 30 Tagen. Nach zwei Monaten sind die jungen Eulen voll entwickelt und verlassen das Nest, werden aber noch einige Zeit von den Eltern versorgt. Danach beginnen die Schleiereulen mit einer zweiten Brut, wobei die milde Witterung in unseren Breiten den Tieren zugutekommt. Schleiereulen sind besonders nützliche Greifvögel. Sie regulieren die Mäusepopulation auf natürliche Weise. (19.10.2020)

Schilder für die KonfizeitSchilder für die Konfizeit

Vorfahrt für die Jugend

Einführung der neuen Konfirmanden

In einem Gottesdienst mit anschaulicher Predigt hat Pfarrerin Anne Wirth am 20. September die neuen Konfirmanden eingeführt. Sie verglich die Konfirmandenzeit mit der Fahrschule. Die gemeinsame Zeit könne ein kostbares Jahr darstellen und nicht begleitetes Fahren, aber „begleiteten Glauben“ erlebbar machen. Die Jugendlichen würden Gegenverkehr erfahren, weil sie sich mit kirchlichen Themen auseinandersetzten. Weiterhin müssten sie Regeln einhalten, manchmal gelte auch das rigorose Stoppschild. Dennoch solle die Gemeinde der Jugend Vorfahrt gewähren. Diese habe das Recht zu äußern, was verändert werden solle. Die neuen Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst mit. Souverän stellten sie ihre Kerzen vor und sprachen Gebete. Ihre Angehörigen und die Mitglieder des Kirchenvorstands waren vom Engagement des Jahrgangs mehr als überzeugt. (21.09.2020)

Gottes Geist will bei der Konfirmation lebendig werden.Gottes Geist will bei der Konfirmation lebendig werden.

Erstmals im September

totz allem - Konfirmation wird gefeiert

Die Konfirmation findet dem 6. September statt. Erstmalig feiert die Kirchengemeinde das Fest, das den Übergang der jugendlichen Gemeindeglieder ins Erwachsenenleben begleitet im Spätsommer. Der neue Termin steht im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie. Der Gottesdienst wird unter dem Sicherheitskonzept für die Schwalheimer Kirche gefeiert werden. Die Anzahl der Besucher müssen wir begrenzen. Deshalb können neben den Konfirmanden und Konfirmandinnen nur die Eltern, die Geschwister und die Paten am Gottesdienst teilnehmen. Für weitere Besucher ist in diesem Gottesdienst leider kein Platz mehr vorhanden. Wir bitte um Ihr Verständnis und freuen uns, wenn Sie auf andere Gottesdienste im Kooperationsraum ausweichen. (31.08.2020)

TOP

© 2020 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt