kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Konfirmanden

Die Konfirmanden werden abwechselnd im Gemeindehaus in Schwalheim oder im Gemeindezentrum in Rödgen zum Konfirmandenunterricht zusammen kommen.

Neben acht intensiven Konfi-Samstagen arbeiten die Konfirmanden auf zwei Konfirmandenfreizeiten ausführlich an christlichen Themend.

Der Unterricht wird von der Pfarrerin gehalten und an einigen Samstagen bringen jugendliche Teamer ihre Begabungen und Sichtweisen in die Konfirmandenarbeit ein.

Wir wollen unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden so weit wie möglich in das Gemeindeleben einbinden. Dazu bekommen sie einen Konfi-Pass, der viele verschiedene Aufgaben enthält, die den Konfirmanden oft Freude machen und von denen zwölf im Lauf des Konfirmandenjahres zu erledigen sind.

Jahresprogramm

Konezpt für den neuen Konfirmandenjahrgang liegt vor

Der Konfirmandenunterricht läuft nicht so nebenher. Er will geplant sein. Und die Planung soll innerhalb eines Jahres umgesetzt werden. Neben Vermittlung christlicher Inhalte geht es unter anderem auch darum, dass der Jahrgang als echte Gruppe zusammenwächst.

Konfirmation 2019

Am 19. Mai feierten die Konfirmanden ihren Konfirmationsgottesdienst. Anne Wirth segenete damit ihren zweiten Jahrgang aus Schwalheim und Rödgen vor dem Altar ein. Die Pfarrerin hatte die Konfirmanden innerhalb eines Jahres mit den Kerninhalten des christlichen Glaubens vertraut gemacht. Nach dem Vorstellungsgottesdienst am 12. Mai wurden die Jugendlichen nun vollständige Mitglieder der Gemeinde. Vor diesem Hintergrund ist die Konfirmation nicht nur ein Familienfest, sondern auch eines der Kirchengemeinde. Deshalb werden roten Paramente aufgezogen. Insgesamt reichten vierzehn junge Menschen ihren Familien das Abendmahl, zehn aus Schwalheim, drei aus Rödgen und einer aus Wisselsheim. Beim Vorstellungsgottesdienst spielte das Thema Frieden die zentrale Rolle. Die Jugendlichen stellten eigenständig ihre Gedanken zum allgemein bekannten Wunsch nach Frieden vor und gleichzeitig legten dar, wie schwer er zu erreichen ist.

TOP

© 2019 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt