kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Neues aus der Kirchengemeinde

Was hat sich in den letzten Wochen ereignet, was spielt sich in der näheren Zukunft ab? Aktuelles aus unserer Kirchengemeinde erfahren Sie hier.

Ein halbes Jahrtausend geistliche Musik

Unter dem Titel „Das Kleine Konzert“ bietet der ArtChor Langsdorf eine einstündige chormusikalische Zeitreise durch fünf Jahrhunderte geistlicher Chormusik mit Werken von: Johannes de Cleve, Wolfgang A. Mozart, Felix Mendelssohn, Sergej Rachmaninov, Maurice Duruflé und weiteren Komponisten. Der ArtChor besteht in wechselnder Besetzung seit 41 Jahren. Der über die Grenzen der Wetterau bekannte Chormusiker Thomas Bailly leitet den Chor seit 1989 und trägt wesentliche Verantwortung dafür, dass das aus 18 aktiven Sängerinnen und Sängern bestehende Esemble mit großer Begeisterung geistliche Musik in der Öffentlichkeit darbietet. Das Repertoire umfasst mittlerweile rund 300 geistliche und weltliche Chorwerke nahezu aller Epochen und Stilrichtungen. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. (09.11.2018)

Der ArtChor aus dem Licher Stadtteil Langsdorf

Der gespendete BeamerDer gespendete Beamer

Beamer gespendet

Unser Aufruf  fand Gehör. Eine Familie spendete der Kirchengemeinde ihren Beamer, den sie nicht mehr brauchten. Er ist voll funktionsfähig und wird seinen Dienst in unserer Gemeinde sicherlich noch lange verrichten. Ganz besonders haben wir uns auch über eine Geldspende von 100,00 Euro für eine neuen Beamer gefreut, die uns eine weitere Familie in der Gemeinde spendete. Wir werden das Geld für die Unterhaltung des neuen gebrauchten Beamers investieren. Gerade in der Schwalheimer Kirche fehlt beim Beamereinsatz ein geeignetes Gestell. Dafür soll das Geld verwandt werden. Herzlichen Dank an beide großzügigen Spender! (06.11.2018)

Das neue GemeindebüroDas neue Gemeindebüro

Baumaßnahmen beendet

Wir haben es geschafft. Die Renovierungsarbeiten im Pfarrhaus und der Erweiterungsbau samt allen Arbeiten der Außenanlagen sind erledigt. Eine letzte große Herausforderung war die Gartengestaltung und die Erneuerung des Zaunes. In Abstimmung mit der Familie Wirth/Schmidt entfernten wir im Frühjahr den Bewuchs. Einiges Gehölz war sogar morsch und hatte eine große Menge an Totholz. Die Firma Czempin hat dann die Fläche einheitlich für die Verlegung von Rollrasen vorbereitet. Die Idee dabei war, dass der Rasen schnell für die Familie bereitstand. Die Fläche vor dem Gemeindebüro wurde ebenso für Rasen hergerichtet, hier entschieden wir uns für die klassische Rasenaussaat. Aufgrund der Trockenheit mussten beide Flächen über Wochen hinweg gewässert werden, damit der Rasensamen auf- und der Rollrasen angeht. Nach Abschluss der Bodenarbeiten wurde der Zaun des Pfarrhauses erneuert. Der Eingang des Gemeindebüros bekam als finale Schlussarbeit noch ein Vordach. Dies montierten Dieter Haydl und Franz Dietrich in bekannter, fachmännischer Weise. Vielen Dank. (25.09.2018)

Einladung in die Schwalheimer KircheEinladung in die Schwalheimer Kirche

Offenes Singen

Neue Melodien werden in den Kirchen erklingen. Dies war das Ziel der langjährigen Arbeit der musikalischen Gremien der beiden hessischen Landeskirchen (EKHN und EKKW). Im Jahr 2017 veröffentlichen sie das gemeinsame Ergänzungsheft EG plus. EG steht für Evangelisches Gesangbuch. Es liegt in allen Kirchen aus und begleitet die Gottesdienste seit Mitte der neunziger Jahre. Die Zeit ist vorangeschritten und Kirchenmusiker komponierten neue Lieder. Diese haben nun Eingang gefunden in den Gottesdiensten.

Um die Gottesdienstbesucher mit den noch weitgehend unbekannten Liedern vertraut zu machen, lud die Wettertaler Kantorei am 8. September in die Schwalheimer Kirche. In einem "Offenen Singen" sangen die Kantorei, erwachsene Besucher und die Konfirmanden unserer Gemeinde einige Lieder des EG plus gemeinsam. Die Leitung hatte Olga Borodina. Auch sie freute sich, dass sich musikalisch Interessierte in Schwalheim einfanden, denn die neuen Melodien werden in den Gottesdiensten und zu anderen Gelegenheiten erst dann erklingen, wenn sie auch gesungen werden. (10.09.2018)

TOP

© 2018 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt