kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Käferfraß im Turm beseitigt

Wer genau hinschaute, konnte es mit bloßem Auge sehen: Die Turmspitze der Wilhelmskirche stand schief – und die rötliche Umrandung außen am Turm unterhalb der Dachrinne wies zahlreiche kleine Lücken und Löcher auf: Das Gebälk war an mehreren Stellen marode, wodurch die Dachhaut des Turms nicht mehr dicht war und Wasser eindringen konnte.

Der Turm musste vollständig saniert werden, indem die betroffenen Holzabschnitte ausgetauscht wurden. Es waren dann leider weit mehr Balken als erwartet, die erneuert werden mussten. Damit sich der aggressive Käfer nicht auch noch am restlichen Dachstuhl der Wilhelmskirche vergreift, durfte das Projekt nicht auf die lange Bank geschoben werden und konnte im Oktober 2019 endlich glücklich und unfallfrei abgeschlossen werden.

Bildergalerie vom Ablauf der Turmsanierung


Was war passiert?

Es war nicht der Zahn der Zeit, der dem Turm der Wilhelmskirche zusetzte, sondern ein äußerst gefräßiges Insekt: Lange unentdeckt trieb hier der „Gemeine Nagekäfer“ (Anobium punctatum) sein Unwesen, landläufig auch als Holzwurm bezeichnet. Vor allem das Eichensplintholz schmeckte dem Schädling gut. Im ausgewachsenen Stadium wird er gerade mal 5 mm groß. Seine Larven legt er mit Vorliebe in kühlen und leicht feuchten Hölzern ab – zum Beispiel in den Stützpfeilern eines Kirchendachs.  


Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Die Turmsanierung unseres Gemeindezentrums erforderte einen Aufwand von knapp 300.000 Euro. Zwei Drittel davon hat die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) aus dem Gesamtbudget für die Kirchenerhaltung getragen, das aus der Kirchensteuer bestritten wird. Auf uns als Gemeinde entfiel ein Betrag von etwa 100.000 Euro.

Über 300 Personen haben uns mit ihren, teilweise auch mehrfachen, Spenden dabei unterstützt, dass wir diesen Betrag bereitstellen konnten. Auch ein Anteil aus der GospelNight 2016 und zehn Kollekten in Gottesdiensten haben dazu beigetragen. Wir sagen allen Spendern, Sängern und Gottesdienstbesuchern herzlichen Dank für ihre Unterstützung!

Der Kirchenvorstand
im Namen der gesamten Ev. Kirchengemeinde Bad Nauheim

TOP

© 2019 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt