kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße

Kirchenwahl 2021

Wahlvorschlag aufgestellt

14 Damen und 8 Herren sind bereit, sich im Kirchenvorstand zu engagieren und kandidieren für die Wahl.

So können Sie wählen:

  • Online in der Zeit vom 3. Mai bis 13. Juni
    Bitte registrieren Sie sich zwischen 3. Mai und 7. Juni im Wahlmodul und fordern einen Wahl-Code an.
  • Briefwahl in der Zeit vom 3. Mai bis 13. Juni
    Briefwahlunterlagen können bis zum 13. Juni, 12 Uhr, beantragt werden.
  • Persönlich in der Dankeskirche am 13. Juni von 11-18 Uhr

Sie haben 16 Stimmen - so viele Mitglieder wird der Kirchenvorstand künftig haben. Jedem Kandidierenden kann maximal eine Stimme pro Stimmzettel gegeben werden (anders als bei der Kommunalwahl).

Die Wahlbenachrichtigungskarten werden bis zum 3. Mai versandt, danach bis zum 2. Juni kann das Wählerverzeichnis eingesehen werden.

Das sind die Kandidierenden (in alphabetischer Reihenfolge):


Axel D. AngermannAxel D. Angermann

Axel D. Angermann

53 Jahre, verheiratet, ein erwachsenes Kind, Volkswirt, seit 2003 in Bad Nauheim, seit 2009 im Kirchenvorstand.

Mein Interesse gilt vor allem der inhaltlichen Profilierung unserer Gemeinde: Welche Relevanz kann Christ-Sein in der heutigen Gesellschaft haben, und wie erreichen wir mehr Menschen? Stichworte hierzu sind: andere Gottesdienstformen, die (Neu-) Gestaltung der Dankeskirche, Hauskreise, das Zugehen auf Menschen, die nicht von selbst zu uns kommen.

Daneben liegt mir Offenheit und Transparenz des Gemeindelebens am Herzen - dafür möchte ich weiterhin eintreten, z.B. im Gemeindebrief. Und: Das Eintreten für Schwache sollte nicht erst seit der Corona-Pandemie noch mehr ein Anliegen der Gemeindearbeit sein.


Catherina ArltCatherina Arlt

Catherina Arlt

36 Jahre, verheiratet, 2 Söhne (9 und 7 Jahre alt), Manager Konzernrechnungslegung, Studium Wirtschaftswissenschaften, seit 3 Jahren in Bad Nauheim wohnend, bisher noch kein Mitglied des Kirchenvorstands.

Vor über drei Jahren bin ich mit meiner Familie in das wunderschöne Bad Nauheim gezogen und bin hier „zuhause“ schnell angekommen. Und getreu dem Motto „nicht meckern – machen!“ möchte ich nun aktiv an der Gestaltung unserer Kirchengemeinde mitwirken.

Beruflich bin ich im Bereich Finanzen angesiedelt und biete hier gern meine Unterstützung an. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen reizt mich allerdings auch sehr, weshalb ich mir die Mitarbeit in diesem Bereich auch sehr gut vorstellen kann. Ich freue mich viele neue engagierte Kolleg:innen kennenzulernen und auf die gemeinsamen Projekte!


Constanze CymmekConstanze Cymmek

Constanze Cymmek

48 Jahre, English Coach, verheiratet, 2 Kinder (13 und 16 Jahre), seit 16 Jahren in Bad Nauheim

Über ein Ehrenamt im Weltladen des „Bad Nauheim Fair Wandeln e.V“ fand ich den Einstieg in das Ensemble von „Jazz und Texte“. Mit dem wachsenden Interesse insbesondere meiner Tochter an kirchlichen Veranstaltungen spielte auch für mich wieder die Kirchengemeinde verstärkt eine Rolle, so wie sie in meiner Jugend ein zentraler Punkt für mich gewesen war.

Ich möchte mich gerne in die Gemeindearbeit im Bereich Kinder- und Jugendarbeit einbringen, da ich es für essentiell halte, der Jugend die christlichen Werte zu vermitteln.


Gabriele EilermannGabriele Eilermann

Gabriele Eilermann

76 Jahre, Beruf: Gymnasiallehrerin i. R.

Ich bin in Bad Nauheim aufgewachsen, wo ich meine schulische Ausbildung 1964 mit dem Abitur am St. Lioba Gymnasium abgeschlossen habe. Nach dem Studium der Anglistik und Romanistik war ich als Gymnasiallehrerin an einer Gießener Gesamtschule mit Abordnungen an die Oberstufe tätig. Seit 2010 bin ich im Ruhestand.

Dem Kirchenvorstand Bad Nauheim gehöre ich seit 2018 an. Der Bad Nauheimer Kirchengemeinde bin ich seit meiner Kindheit verbunden. Neben der Teilnahme am Gemeindeleben ist mir die aktive Mitgestaltung von Gottesdiensten – insbesondere auch von besonderen Gottesdiensten – wichtig, zumal mir die Arbeit in einem Gottesdienst-Team große Freude macht. Ich bin Mitarbeiterin im Team der Taizé-Gottesdienste und im Team „Dinner Church“. Da mir auch ökumenische kirchliche Arbeit wichtig ist, arbeite ich seit vielen Jahren bei der Gestaltung des Weltgebetstags-Gottesdienstes in Bad Nauheim mit. Ein weiteres Anliegen ist mir die Frauenarbeit in der Kirche, und so bin ich seit langem Mitglied im Frauenkreis der Ev. Kirchengemeinde Bad Nauheim und auch im Verband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau. Darüber hinaus engagiere ich mich sehr gerne bei kirchenmusikalischen Veranstaltungen und Konzerten als Helferin, denn Kirchenmusik ist für mich ein unverzichtbares und wertvolles Medium der Verkündigung. Als Kirchenvorsteherin bin ich im Ausschuss für Kirchenmusik und im Ausschuss für Diakonie. Die Mitarbeit im KV und mein oben kurz skizzierter Einsatz machen mir viel Freude und deshalb kandidiere ich für die KV-Wahl 2021.


Stephanie FinkStephanie Fink

Stephanie Fink

Mein Name ist Stephanie Fink, ich bin 32 Jahre alt und wohne in Bad Nauheim. Seit 2016 arbeite ich in der evangelischen Kindertagesstätte Langenhain-Ziegenberg als Erzieherin und stellvertretende Leitung.

Die evangelische Kirchengemeinde Bad Nauheim ist seit meiner Kindheit fester Bestandteil meines Lebens. Schon als Kind habe ich die Angebote im Kinderbereich wahrgenommen und nach meiner Konfirmation habe ich selbst als Teamer mitgearbeitet und dies tue ich bis heute. Ich habe eine Kindergruppe und den Jugendtreff geleitet, im Gospelchor mitgesungen und später war ich auch Mitglied im Kirchenvorstand.
Angebote, Projekte und Gottesdienste gestalte ich auch heute noch mit und habe daran sehr viel Spaß. Den Kindern und Jugendlichen durch Angebote, Gespräche oder Aktionen einen Halt und Freude zu geben, finde ich sehr wichtig und ich möchte mich auch weiterhin in diesem Bereich engagieren.
Des Weiteren finde ich es wichtig, alleine durch die aktuelle Corona - Situation, als Gemeinde Präsenz zu zeigen und dies findet unter anderem durch die Sozialen Medien statt. Plattformen wie Instagram oder auch die eigene Website, gehören heute dazu und ermöglichen trotz den Einschränkungen Kontakt zu halten und füreinander da sein zu sein. Da ich selbst in den sozialen Medien aktiv bin und auch ebenfalls Freude an der Fotografie habe, würde ich gerne mein Wissen für die Gemeinde einsetzen. Durch Fotos können Projekte dokumentiert werden, ebenso auf aktuelle Aktionen hingewiesen werden und durch Livestreams Kontakt zu Gemeindemitgliedern gehalten werden.

Die Arbeit im Kirchenvorstand war mir sehr wichtig und es war sehr schade, dass ich aus beruflichen Gründen austreten musste. Da sich meine beruflichen Wege geändert haben, würde ich mich freuen wieder ein Teil des Kirchenvorstandes zu sein und die Arbeit dort aktiv mitzugestalten.


Gabriele FreyerGabriele Freyer

Gabriele Freyer

57 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, geboren in Gießen, seit dem Jahr 2000 in Bad Nauheim wohnhaft.

Flugbegleiterin bis Oktober 2020, seit November in einem gemeinnützigen Verein in Bad Nauheim tätig. Gästeführerin der Stadt Bad Nauheim seit 2005 und ehrenamtliches Engagement in einem Museum im Landkreis Gießen seit 2011.

Ich bewerbe mich für den Kirchenvorstand, weil ich mich unserer Kirchengemeinde eng verbunden fühle und mich daher mehr dafür engagieren möchte. Zurzeit mache ich die Fundraising Ausbildung bei der EKHN und würde mich daher gerne im Ausschuss für Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising einbringen. Darüber hinaus kann ich mir gut vorstellen, projektbezogen in anderen Ausschüssen mitzuwirken.


Dr. Volker GräfeDr. Volker Gräfe

Dr. Volker Gräfe

59 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, promovierter Physiker, IT-Berater

Seit 1987 bin ich in unserer Gemeinde im Kirchenvorstand, Hauskreis und Kantorei engagiert. Die Kirchenmusik liegt mir dabei besonders am Herzen, als Seele des Gottesdienstes und im Konzert. In ihrer Qualität und Vielfalt ist sie ein Schwerpunkt und Aushängeschild unserer Gemeinde und Kurstadt. Viele Jahre schon bin ich Vorsitzender des Ausschusses für Kirchenmusik. Ich leite den Orgelbaukreis, der für das Bauprojekt „Große Orgel Dankeskirche“ verantwortlich ist. Mein großes Ziel ist die Fertigstellung und Einweihung der neuen Orgel in der kommenden KV-Periode.


Dr. Karen HeppeDr. Karen Heppe

Dr. Karen Heppe

52 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder, seit gut 20 Jahren in Bad Nauheim, Bankkauffrau und Volkswirtin.

Seit 6 Jahren engagiere ich mich im Kirchenvorstand. Ich bin im Verwaltungsausschuss, im Ausschuss für Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising sowie im Orgelbaukreis tätig und engagiere mich für das geplante Hospiz Johanneskirche. Ich verwalte die Spendenkasse, insbesondere in Anbetracht unserer Großprojekte wie Orgel und Wilhelmskirchensanierung gibt es da viel zu tun.

Außerdem bin ich Mitglied der Dekanatssynode.

Diese Arbeit möchte ich gerne fortführen. Unsere Gemeinde ist groß, vielfältig und sehr lebendig. Ich möchte mich weiterhin hier einbringen, die Gemeinde und somit auch unsere Stadt mitgestalten.


Karlheinz HilgertKarlheinz Hilgert

Karlheinz Hilgert

66 Jahre, verheiratet, 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Von Beruf bin ich Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Gesellschaft für diakonische Einrichtungen, die u.a auch Trägerin des Diakoniewerkes Elisabethaus ist. Ich bin u.a. Mitglied im Vorstand des evangelischen Kindergartenvereins Bad Nauheim e.V. und des Dekanatssynodalvorstandes Wetterau.

Seit 1991 arbeite ich im Kirchenvorstand mit und die zurückliegenden Jahre haben mir gezeigt, dass eine Kirchengemeinde immer wieder vor große Herausforderungen gestellt wird. Die Pandemie, die wir derzeit erleben, wird alle in den vergangenen Jahren gestellten Aufgaben übertreffen. Wir haben bereits heute erhebliche Veränderungen und Umbrüche erfahren, die sich unabhängig von der weiteren Entwicklung fortsetzen werden. Zwangsläufig werden sich daraus vielfältige Fragen ergeben, die zum Wohl der Gemeinde beantwortet werden müssen. Unabhängig davon wird die Gemeinde in den nächsten Jahren auch aufgrund der demographischen Entwicklung und dem Rückgang der Mitgliederzahl ein anderes Gesicht bekommen. Ich möchte mich wie bisher mit meinen Kenntnissen und Fähigkeiten in die Arbeit einbringen, um das Gemeindeleben in der Gemeinschaft mit zu fördern und mit zu gestalten so z.B. im Verwaltungsausschuss.

Ein großes Anliegen ist für mich auch die Umgestaltung der Johanneskirche in ein stationäres Hospiz. Hier sind noch erhebliche Anstrengungen erforderlich, insbesondere Verhandlungen mit der Stadt Bad Nauheim oder den Kostenträgern, bis zur abschließenden Realisierung des Projektes.

Aus diesen Gründen habe ich mich nach intensiven Überlegungen entschieden nochmals für den KV zu kandidieren. Ich möchte dabei helfen, die zukünftigen Herausforderungen zusammen mit den Mitgliedern des neuen KV`s zu meistern.


Karin HübnerKarin Hübner

Karin Hübner

71 Jahre, Rentnerin, 4 Kinder, 2 Enkel

In Bad Nauheim bin ich geboren, getauft, konfirmiert, in der Johanneskirche getraut worden. Alle Kinder haben die verschiedenen Gruppen im Kindergarten an der Wilhelmskirche durchlaufen und erlebten ihre Konfirmation in der Dankeskirche. Nach dem Tod meines Mannes arbeitete ich 14 Jahre als Schulsekretärin an der St. Lioba-Schule. Seit meinem Ausscheiden 2006 aus dem Berufsleben, trage ich den Gemeindebrief aus, engagiere mich jedes Jahr beim Weltgebetstag und besuche regelmäßig - Eigeninitiative - ältere Menschen.

In meiner Gemeinde möchte ich mich gern noch mehr einbringen. Besonders am Herzen liegen mir Kinder/Jugendliche und die Kirchenmusik.


Juliane JüngermannJuliane Jüngermann

Juliane Jüngermann

47 Jahre, verheiratet, drei Kinder. Gebürtig komme ich aus der Nähe von Lüdenscheid. Seit 1998 leben mein Mann und ich in Bad Nauheim.

Seit 2003 bin ich Mitglied im Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde. In den vergangenen Jahren hatte ich den Vorsitz im Ausschuss für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit, war Mitglied im Ausschuss für Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising und habe mich mit um den Altarschmuck in der Dankeskirche gekümmert.

Vieles haben wir in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht und viele angestoßene Themen und Projekte möchte ich weiterhin begleiten. Ich würde mich sehr gerne weiter für die Gemeinde im Kirchenvorstand engagieren und mich in Gottes Dienst Stellen lassen. Über Ihre Stimme würde ich mich sehr freuen.


Christian KühlChristian Kühl

Christian Kühl

47 Jahre, Erzieher u. Leitungs-Team im Kinderhaus am Goldstein (DKSB), wohne seit 1980 in Bad Nauheim, seit 1993 Mitglied des KV.

Für die Gemeinde begleite und gestalte ich im Kinder-, Jugend- und Familien-Ausschuss die Arbeit unserer Haupt-und Ehrenamtlichen. In den Ausschüssen für Bau und Verwaltung bringe ich mich gerne und verlässlich, seit meiner ersten Berufung in den KV ein. Seit drei Jahren bin ich als Vertreter der Gemeinde auch im Vorstand des Landheim-Arbeitskreises (LAK und Freizeitheim UHU) tätig.

Viele Projekte konnte ich begleiten (u.a. Krippenspiele an Weihnachten, Jazz & Texte, der Gemeindegarten, das neue Spielgelände Kita/Wiki, der Jugendkirchentag, Kinder- Jugend- und Konfifreizeiten, Gruppen- und Stammesleitung im VCP). Menschen zuhören, Menschen zusammenbringen und sich gemeinsam für christliche Werte einbringen – so bin ich in dieser Gemeinde aufgewachsen, so möchte ich mich weiterhin gerne engagieren.


Annette KunzfeldAnnette Kunzfeld

Annette Kunzfeld

49 Jahre, intern. Betriebswirtin, verheiratet, 1 Sohn (15)

Seit meiner Taufe bin ich Mitglied der Kirchengemeinde. Meine Mutter war und ist hier aktiv und hat mich stets „mitgenommen“. Aufgewachsen bin ich mit Kindergottesdienst, Jungschar sowie Gemeindefreizeiten und für mich war die Wilhelmskirche immer auch ein zu Hause.

Nach der Geburt unseres Sohns hatte ich den Wunsch, ihm ein ähnliches Gefühl von Geborgenheit in der Gemeinde zu vermitteln. Deshalb war ich erst bei der Kirchenmaus und später bei der Kinderkirche aktiv. Auf der Suche nach neuen Aufgaben kam die Anfrage nach der Teilnahme im Kirchenvorstand gerade zur richtigen Zeit und ich habe mich sehr gefreut. Berufsbedingt kann ich mir eine Tätigkeit im Finanzausschuss vorstellen oder auch in der Redaktion des Gemeindebriefs sowie bei der Arbeit für Homepage/Digitalisierung. Sehr gerne möchte ich mich auch für eine intensive Zusammenarbeit mit den Bad Nauheimer Ortsteilen einsetzen. Ich freue mich auf eine herausfordernde und schöne Zeit und bin offen für alle Aufgaben, die sich mir in diesem Amt stellen werden.


Dirk MichelDirk Michel

Dirk Michel

52 Jahre, verheiratet, zwei Kinder. Ich bin in Bad Nauheim aufgewachsen und nach einigen Jahren in Frankfurt/Main 2005 in meine Heimatstadt zurückgekehrt.

Seit 2019 bin ich Mitglied im Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde. In der zurückliegenden Zeit und bis zum heutigen Tage bin ich Mitglied im Orgelbaukreis sowie im Diakonieausschuss.

Gerade in den letzten Monaten ist es einem noch augenscheinlicher geworden, wie wichtig für uns Menschen Zuwendung, Trost und Orientierung ist. Kirche hat hier einen Auftrag. Diesem unter den heutigen Bedingungen gerecht zu werden ist herausfordernd und spannend. Es ist meine erste ehrenamtliche Tätigkeit, die mir in den wenigen Monaten schon so viel gegeben hat, was ich mir so nie hätte vorstellen können. Es sind von mir keine Wunderdinge zu erwarten, aber Verlässlichkeit und Vertrauen. Um mich auch weiterhin in den Dienst unserer Kirche stellen zu dürfen, würde ich mich über ihre Stimme freuen.


Carina NeuheuserCarina Neuheuser

Carina Neuheuser

47 Jahre, Physiotherapeutin, verheiratet, zwei Kinder.
Seit über zwanzig Jahren lebe ich in Bad Nauheim im Kernstadtbereich. Die Kirchengemeinde habe ich näher durch deren tolle Familienarbeit kennengelernt. Vor gut einem Jahr bin ich in den KV nachberufen worden und arbeite im Diakonie- und im Gottesdienstausschuss mit.

Unsere große Gemeinde hat ein vielfältiges Angebot. Für mich ist es wichtig, dass diese Angebote noch bekannter werden und wir weiterhin intensiver zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen. Darüber hinaus möchte ich aber auch, dass wir als eine Gemeinde offen sind für die Zusammenarbeit, gemeinsame Erlebnisse und Gottesdienste mit unseren Nachbargemeinden im Kooperationsraum.

Damit ich die Arbeit im KV fortsetzen kann, bitte ich Sie um Ihre Stimme.


Sabine RühlSabine Rühl

Sabine Rühl

55 Jahre, Single, Theologin, Jobberaterin, seit der Kindheit in Bad Nauheim

Jungschar, Kindergottesdienst, Konfirmation in der Dankeskirche, danach im KiGo-Team aktiv und hier auch auf Dekanatsebene tätig. Vom Herzen her bin und bleibe ich Theologin. Bei der Arbeit im Kirchenvorstand sind mir die Gottesdienste wichtig und die Frage, wie eine zeitgemäße Verkündigung von Wort Gottes aussehen kann, so dass Menschen sich angesprochen fühlen und gerne kommen. Ganz eng damit verknüpft ist die Frage, was wir Menschen anbieten können, die auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sind. Hier denke ich an Glaubenskurse oder Gesprächskreise.


Franziska SchmidtFranziska Schmidt

Franziska Schmidt

32 Jahre, Sonderpädagogin, tätig in einem psychosozialen Zentrum.

Ich bin in Bad Nauheim aufgewachsen und nach meinem Studium wieder zurückgekehrt.  Von klein auf bin ich mit der Gemeinde verbunden und habe nach meiner Konfirmation mehrere Jahre als ehrenamtliche Mitarbeiterin im Kinder- und Jugendbereich mitgearbeitet. Auch heute helfe ich gerne bei Festen und Aktionen mit und singe im Gospelchor mit.

Ich kandidiere für den KV, da ich gerne dazu beitragen möchte, dass die Gemeinde weiterhin ein lebendiger und für alle Menschen offener Ort bleibt. Als möglichen Schwerpunkt kann ich mir vorstellen, mich im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit zu engagieren, um dabei mitzuhelfen die Gemeinde nach außen zu präsentieren und so zu zeigen welche vielfältigen Angebote wahrgenommen werden können.


Manfred SchneiderManfred Schneider

Manfred Schneider

77 Jahre, Bankjurist i. R., verheiratet, ein Sohn. In Bad Nauheim geboren und dort seit 1977 durchgehend wohnend.

Bin im Kirchenvorstand seit 2003 und kandidiere nun zum 4. Mal. Seit 1993 bin ich Mitglied im Bad Nauheimer Stadtparlament.
 
Ich kandidiere für den KV, weil ich seit meiner Jugend der Kirchengemeinde verbunden bin und dort tatkräftig an der weiteren Entwicklung und dem allerseitigen Zuspruch mitwirken will. Vor allem das Zusammensein mit den älteren Gemeindemitgliedern möchte ich weiterhin fördern, wie z.B. im Montagsforum.


Ulrich SchröderUlrich Schröder

Ulrich Schröder

61 Jahre, verheiratet, zwei erwachsene Kinder, seit 2000 in Bad Nauheim. Bankkaufmann, Studium Wirtschaftswissenschaften, heute selbstständiger Personalberater und Business Coach.

Engagement in der Kirche gehört für mich seit meiner Konfirmation in NRW einfach dazu. Jetzt, einige Jahre vor dem Ruhestand, bin ich auf dem Weg zum Prädikanten.

Im Kirchenvorstand kümmere ich mich seit 2008 um Finanzen, Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, die Geschäftsführung und die Entwicklung des Kooperationsraums. Mir ist vor allem wichtig, dass Kirche in unserer Gesellschaft relevant bleibt. In den nächsten Jahren werden wir aber auch „unser Haus“ an die schwieriger werdenden Rahmenbedingungen anpassen müssen. Dazu möchte ich weiterhin mit viel Freude meinen Beitrag leisten und kandidiere erneut für den Kirchenvorstand.


Elke SchulzeElke Schulze

Elke Schulze

Gebürtige Bad Nauheimerin, 58 Jahre alt, verheiratet, drei erwachsene Kinder; Gymnastiklehrerin und Reha-Sport-Therapeutin, freiberuflich tätig.

Die Möglichkeit an Gemeinde mit zu „bauen“, zu gestalten, hat mich vor über 20 Jahren dazu gebracht, im Kirchenvorstand mitzuwirken. Schnell wurden unsere Gebäude und Liegenschaften, deren Instandhaltung und Renovierung, zu meinem Steckenpferd. So habe mich im Bauausschuss engagiert und bin jetzt schon seit einigen Jahren dessen Vorsitzende. Als Mitglied des Verwaltungsausschusses kann ich die Entscheidungen zur Finanzierung unserer Projekte dementsprechend begleiten. Und so mit Blick in die Zukunft eine solide Basis für unsere Gemeindearbeit mit erstellen. Im MÖF, dem Ausschuss für Mitgliederorientierung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising kann ich, als ausgebildete Fundraiserin, kreative Ideen einbringen, um mich für eine bessere Wahrnehmung der Gemeinde in der Öffentlichkeit einzusetzen. Nicht zuletzt liegen Gestaltung und Pflege unseres Gemeindegartens in meinen Händen. Gerne möchte ich in der nächsten KV-Periode weiter „mit bauen“ für unsere gemeinsame Zukunft in dieser Gemeinde.


Andrea VaupelAndrea Vaupel

Andrea Vaupel

52 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Finanz-Beamtin beim Finanzamt Friedberg.
Wir wohnen seit 17 Jahren in Bad Nauheim. Meine Verbindung zur Kirchengemeinde entstand durch die Musik (Kantorei) und unsere Kinder. Vor 3 Jahren wurde ich in den Kirchenvorstand nachberufen.

Im Rahmen der Gemeinde engagiere ich mich besonders im Seniorenbereich. Ich organisiere mit Mitarbeiterinnen aus der katholischen Gemeinde zusammen die ökumenischen Seniorennachmittage und bin im Besuchsdienst tätig. Gerne springe ich bei der Verteilung der Gemeindebriefe, bei der Marktkirche oder der offenen Dankeskirche ein. Ich übernehme gerne sonntags in der Kirche einen Dienst, und besonders liebe ich die Mittwochs-Konzerte / musikalischen Andachten, denn Verkündigung geht meines Erachtens nicht nur über das Wort sondern insbesondere auch über die Musik. Ich bin gerne für die evangelische Kirchengemeinde als Kirchenvorstand tätig und würde mich sehr freuen, mich für eine weitere Amtszeit einbringen zu können.


Dirk WaßmannDirk Waßmann

Dirk Waßmann

52 Jahre, Wirtschaftsprüfer, verheiratet, zwei Kinder, seit 2012 in Bad Nauheim

Als Sohn eines Pfarrers wurde ich im christlichen Glauben erzogen. Bis 2011 war ich im Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde in Assenheim sowie bis 2016 in der Ev. Johannitergemeinde der Komturei Nieder-Weisel aktiv. In der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Nieder-Weisel/Wetterau, die diakonische Aufgaben in der Jugend- und Altenhilfe wahrnimmt, bin ich seit 2011 als Schatzmeister tätig. Die Kirchengemeinde mit meinen Kenntnissen und Erfahrungen aktiv zu unterstützen, ist Ausdruck meines Glaubens. Ich möchte mich in den Bereichen Finanzierung kirchlicher Aufgaben, Projekte für Jugendliche und junge Familien sowie der Ökumene in Bad Nauheim einbringen.


TOP

© 2021 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt