kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße
19.03.2020

EINKAUFSHILFE

für Menschen, die besser zu Hause bleiben, wurde gegründet

Vertreter mehrerer Organisationen schließen sich im Sinne größtmöglicher Effizienz zu Koordinationskreis zusammen.

Angehörige der Risikogruppen bleiben besser zuhause – und lassen andere für sich einkaufen!
Angesichts der eindringlichen Appelle übergeordneter und kommunaler Behörden, ältere Menschen und Angehörige von Risikogruppen vor der Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona‐Virus bestmöglich zu schützen, schließen sich in Bad Nauheim gerade in Abstimmung mit der Stadtverwaltung Vertreter*innen unterschiedlicher Gruppierungen und Organisationen zu einem Koordinationskreis „Einkaufshilfe Bad Nauheim“ zusammen, der Ressourcen bündeln soll. Er wird ehrenamtlich tätig sein und soll zum Wochenende (20./21. März) seine Dienste aufnehmen. Geplant ist, pro hilfebedürftiger Person ein‐ bis höchstens zweimal wöchentlich Güter des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Medikamente, Hygieneartikel) in haushaltsüblichen Mengen einzukaufen. Die Übergabe gegen direkte Bezahlung der Einkäufe soll jeweils an der Haustür erfolgen. Die Vermittlung zwischen Interessenten für dieses Angebot und ehrenamtlichen Einkäufern übernimmt der Koordinationskreis.

„Von der Koordination in einem größeren Rahmen statt in mehreren kleineren Initiativen erhoffen wir uns größtmögliche Effizienz, indem beispielsweise – eine entsprechende Nachfrage vorausgesetzt – straßen‐ oder gebietsweise vorgegangen werden könnte“, erklärte für den Koordinationskreis Hedwig Rohde. Da inzwischen einige Geschäfte zur Verhinderung von Hamsterkäufen die Abgabe von bestimmten Lebensmitteln beschränken, ist geplant, die Einkäufer*innen mit von der Stadtverwaltung abgestempelten Bestätigungsschreiben auszustatten, die in Kombination mit dem Personalausweis gültig
sind.

Direkter Draht ohne persönlichen Kontakt
Unter der Telefonnummer 0171 – 9 16 17 24 oder per E-Mail an hedwig.rohde@t-online.de kann sich jeder melden, der Hilfe braucht: Zunächst wird die gewünschte Einkaufsliste durchgegeben werden, während auch Modalitäten von Warenübergabe und Bezahlung besprochen werden. Der gesamte Ablauf der Einkaufshilfe wird so organisiert, dass möglichst kein persönlicher Kontakt stattfindet.

Weitere Einkaufshelfer gesucht!
Die Initiatoren suchen nun weitere Mitstreiter*innen für die Koordination beziehungsweise als ehrenamtliche Einkäufer*innen. Potenzielle Helfer*innen sollten in den vergangenen Wochen nicht in einem der aktuell bekannten Risikogebiete gewesen und auch nicht mit einem in Quarantäne befindlichen Menschen in Kontakt gekommen sein. Privatpersonen ebenso wie Vereine oder Organisationen, die sich an der Aktion beteiligen möchten, können sich ab sofort unter der Rufnummer 0171 9161724 oder per E‐Mail an hedwig.rohde@t‐online.de melden.

TOP

© 2020 Die Evangelischen Kirchengemeinden in Bad Nauheim  ·  Kontakt